By Robert Kurz

Es gibt für uns nur noch eine Rettung: die Überwindung der Marktwirtschaft. Zu diesem Schluss kommt der Philosoph Robert Kurz in seiner schonungslosen examine von two hundred Jahren Kapitalismus. Allerdings bieten auch die bisherigen Gegenmodelle keine wirkliche substitute. Nur ein Ausstieg aus dem Kreislauf von Arbeit, Einkommen und Konsum als Selbstzweck kann uns noch helfen. Eine lange überfällige Abrechnung und zugleich ein leidenschaftlicher Aufruf zum Handeln.

Show description

Read Online or Download Schwarzbuch Kapitalismus: Ein Abgesang auf die Marktwirtschaft PDF

Best german books

Ernahrungsalltag im Wandel: Chancen fur Nachhaltigkeit

Was once und wie Menschen essen, wirkt sich weitreichend aus. "Nachhaltige" Ernährung will unsere Essgewohnheiten an Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsverträglichkeit und kultureller Akzeptanz ausrichten. Die Autor/innen erforschten in einer qualitativen soziologischen Studie Ernährungspraktiken in Österreich.

Additional info for Schwarzbuch Kapitalismus: Ein Abgesang auf die Marktwirtschaft

Example text

Aber dem Bild der Mutter stand schon von Anfang an das der Hure gegenüber, die andere (sexuelle) Seite desselben Wesens. Nicht umsonst sind die Ideen von de Sade gelegentlich als ein »ins Schwarze geschminkter Rousseauismus« verstanden worden, hat er doch genau diese sexuelle Seite bis zur letzten Konsequenz vorangetrieben. Die Sexualität ist nämlich gerade der Teil am männlichen Konkurrenzsubjekt, der selber seine Naturhaftigkeit nicht verleugnen kann und der dem abstrakten, entsinnlichten Weltverhältnis der abgespaltenen Ökonomie deshalb als unheimlich erscheinen muß.

So konnte sich Adam Smith, nachdem er die marktwirtschaftliche Objektivierung erkannt und als Systembegriff reflektiert hatte, frohgemut daranmachen, die inneren Gesetzmäßigkeiten dieses von der »unsichtbaren Hand« geschaffenen Systems zu entdecken, zu beschreiben und den Menschen als Gebote ihres Verhaltens wiederzugeben. Das war die eigentliche Geburt der sogenannten Nationalökonomie oder Volkswirtschaftslehre, die ein historisches Wahnsystem der Menschheit mit dem Anspruch der Naturwissenschaft erforscht und gleichzeitig dessen Existenznotwendigkeit stets aufs neue »beweist«.

Gemacht, sondern damit auch zur Repräsentantin von angeblichen »Naturmomenten«. Und insofern auch zum strukturellen Ärgernis, denn ihre bloße Existenz erinnert das selbstherrliche Konkurrenzsubjekt ständig daran, daß es in der Welt etwas gibt, was sich dem Totalitätsanspruch des kapitalistischen Selbstzwecks entzieht, Kosten verursacht und Scherereien macht. Zur Zeit von de Sade war dieses Problem noch nicht gesellschaftlich verallgemeinert; es bezog sich zunächst auf das ständische Bürgertum bzw.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 42 votes