By K. Zeilinger, S. Auth, J. Unger, A. Grebe, L. Mao, M. Petrik, Z. Amalou, K. Appel (auth.), Dr. Harald Schöffl, Prof. Dr. Horst Spielmann, Prof. Dr. Helmut A. Tritthart, PD Dr. Franz P. Gruber, Helmut Appl, Prof. Dr. Friedrich Harrer, Prof. Dr. Walter Pfal

"... stellt ... einen ... wertvollen Bestandteil zur kritischen und wissenschaftlich-sachlichen Auseinandersetzung mit Tierexperimenten dar. Es sei jedem Wissenschaftler und Mediziner dringend zur Lektüre empfohlen ..." Arzneimittel-Forschung/Drug examine 2001, 7

Show description

Read Online or Download Forschung ohne Tierversuche 2000 PDF

Similar german_9 books

Urogenitale Carcinome

Auch der vierte und letzte Band der Reihe "Onkologie heute" beschäftigt sich mit einer der häufigsten Krebsformen unserer Gesellschaft: den urogenitalen Carcinomen. Nach einer einleitenden Darstellung der Epidemiologie werden Diagnostik und Therapie folgender Carcinome einzeln abgehandelt: Prostatacarcinome und Hodentumore, Ovarial-, Cervix- und Corpuscarcinome, sowie Carcinome des Übergangsepithels und Nierenzellcarcinome.

Molukken-Reise 1607–1612: Neu Herausgegeben nach der zu Franckfurt am Main im Verlag Joh. Th. de Bry im Jahre 1612 Erschienenen Original-Ausgabe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Forschung ohne Tierversuche 2000

Example text

1996). , 1994) datiert zwar aus dem Jahr 1994, die darin enthaltenen Zahlen stammen aber aus den Jahren 1990-1992, aus einem Zeitraurn also, zu dem das 50%-Ziel noch nicht formuliert war. Diese Zahlen, waren sie denn plausibel, konnten demnach bestenfalls dazu dienen, die Ausgangsbasis, also den 100%-Wert, festzulegen, von dem aus die Reduzierung erfolgen sollte. In diesem Zusammenhang ist es vielleicht aufschluBreich zu erwiihnen, daB seit 1995 zwischen der Europiiischen Kommission und dem Europaischen Parlament ein zlihes Ringen urn eine Aktualisierung des 5.

POTIHAST JoMo, CSATO Mo, SLADOWSKl Do, STElLING Wo, BRANTOM Po, The international EU/COLIPA in vitro phototoxicity validation study: results of Phase II (blind trial); part 1: the 3T3 NRU phototoxicity test, Toxico!. in Vitro, 12,305-327, 1998 Die Target 2000/S0 % -Konferenz (BriisseI1997) aus der Sicht des Tierschutzes R. Kolar Zusammenfassung Die Europiiische Kommission hat 1992 in ihrem 5. Umweltplan im Bereich "Schutz von Versuchstieren" die Zielsetzung benannt, die Zahl der Wirbeltiere, die fUr Versuchszwecke eingesetzt werden, bis zum Jahr 2000 urn 50% zu reduzieren.

1995) durch eine strikte Anwendung der EU-Richtlinie 86/609/EWG umgesetzt werden konnten. 8. Ergebnisse des Tierschutzworkshops Die europaischen Tierschutzorganisationen sehen neben den schon erwahnten Schwerpunkten weiteren Handlungsbedarf fur ein EU-Tierversuchskomitee und fonnulierten im Rahmen ihres Workshops die entsprechenden Forderungen. a. die verstarkte Forderung der Entwicklung aber auch Akzeptanz von Altemativmethoden insbesondere auf dem Gebiet behordlicherseits vorgeschriebener Tierversuche.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 27 votes