By Torsten Briegel (auth.)

Illegales oder unethisches Verhalten hat sich in den letzten Jahren für Unternehmen zu einem unkalkulierbaren Risiko entwickelt. Viele Unternehmen sind dazu übergegangen, den damit verbundenen Risiken mit stark formalisierten Compliance-Programmen entgegenzuwirken. Ein für die Um- und Durchsetzung dieser Programme noch vergleichsweise selten genutztes Mittel ist die systematische Einbindung der Mitarbeiter zur Aufdeckung illegalen oder illegitimen Verhaltens, das sogenannte Whistleblowing.

Torsten Briegel entwickelt einen institutionenökonomischen Theorierahmen, innerhalb dessen Whistleblowing hinsichtlich seiner Funktionalität rekonstruiert werden kann. Es wird gezeigt, welche Chancen sich Unternehmen durch die Einrichtung von internen Whistleblowing-Systemen bieten und welche formellen und informellen Bedingungen zur gelingenden Umsetzung eines solchen Vorhabens zu beachten sind.

Show description

Read Online or Download Einrichtung und Ausgestaltung unternehmensinterner Whistleblowing-Systeme PDF

Similar german_9 books

Urogenitale Carcinome

Auch der vierte und letzte Band der Reihe "Onkologie heute" beschäftigt sich mit einer der häufigsten Krebsformen unserer Gesellschaft: den urogenitalen Carcinomen. Nach einer einleitenden Darstellung der Epidemiologie werden Diagnostik und Therapie folgender Carcinome einzeln abgehandelt: Prostatacarcinome und Hodentumore, Ovarial-, Cervix- und Corpuscarcinome, sowie Carcinome des Übergangsepithels und Nierenzellcarcinome.

Molukken-Reise 1607–1612: Neu Herausgegeben nach der zu Franckfurt am Main im Verlag Joh. Th. de Bry im Jahre 1612 Erschienenen Original-Ausgabe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Einrichtung und Ausgestaltung unternehmensinterner Whistleblowing-Systeme

Example text

So verlangt D. Deiseroth (2004) in Anlehnung an die angelsächsische Literatur68 neben dem Vorliegen einer brisanten Enthüllung und dem „Alarmschlagen“ das Vorhandensein von „primär uneigennützigen Motiven […], die am Schutz gewichtiger Rechtsgüter orientiert sind“. Darüber hinaus müssen Whistleblower gemäß Deiseroth in Kauf nehmen, „dass […] ihr Alarmschlagen mit erheblichen Risiken und/oder Nachteilen für die eigene berufliche Karriere oder persönliche Existenz (oder die von Angehörigen) etc. “69 Ein Grund dafür, altruistische Motive für das Vorliegen von Whistleblowing vorauszusetzen, kann in der positiven Darstellung der Whistleblower gesehen werden – diese sollen als uneigennützig im Sinne des Unternehmen handelnde, loyale Mitarbeiter dargestellt werden.

Dazu muss sie systematisch auf das Eigeninteresse von Unternehmen abstellen (vgl. These 1 dieser Arbeit) und die Anreizkompatibilität eines solchen Handelns für Unternehmen und Mitarbeiter sicherstellen (vgl. These 2). Nur dadurch können überzeugende und umsetzungsfähige Alternativen zum Status quo für die betriebliche Praxis entworfen werden. Um zu untersuchen, auf welche Art und Weise das gewünschte Verhalten der genannten Akteure herbeigeführt werden kann, ist es erforderlich, dass dieses systematisch erklärbar ist.

In einem Unternehmen befinden sich Management und Mitarbeiter oftmals in einer Situation der gegenseitigen Abhängigkeit. Ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten werden durch die Handlungen anderer Akteure beeinflusst. Auch die Interaktion zwischen Unternehmen und Gesellschaft ist für den Umgang von Unternehmen mit Whistleblowing von hoher Bedeutung. Durch die Gestaltung der Rahmenbedingungen kann der Gesetzgeber den unternehmensinternen Umgang mit Whistleblowing maßgeblich beeinflussen. Interaktionen werden durch das gemeinsame Interesse an Kooperationsgewinnen konstituiert.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 16 votes