By Gerhard-Ludwig Sälzer

Genossenschaften wurden von der modernen Unternehmenstheorie bislang vernachlässigt. Dies gilt in besonderer Weise für Winzergenossenschaften, eine der sowohl aus theoretischer wie auch empirischer Sicht interessantesten Genossenschaftsarten. Dieser Band nimmt sich dieser Forschungslücke auf der Grundlage der neuen Institutionenökonomie an. Gerhard Sälzer wendet verschiedene unternehmenstheoretische Ansätze wie z. B. dieTransaktionskosten-, die enterprise- oder die Spieltheorie konsequent auf Genossenschaften an und konfrontiert sie mit umfangreichen empirischen Befunden. Der Autor präsentiert Erklärungsansätze für die Entstehung und Entwicklung wie auch für die Mikrostruktur der Kooperationen. Außerdem werden mit Hilfe des ´Resource-based view of the enterprise` und/oder des Konzepts der Pfadabhängigkeiten Erklärungen für empirisch nachgewiesene Erlös- und Marktanteilsdifferentiale aufgezeigt.

Show description

Read Online or Download Die Effizienz deutscher Winzergenossenschaften: Institutionelle und empirische Analysen PDF

Similar german_9 books

Urogenitale Carcinome

Auch der vierte und letzte Band der Reihe "Onkologie heute" beschäftigt sich mit einer der häufigsten Krebsformen unserer Gesellschaft: den urogenitalen Carcinomen. Nach einer einleitenden Darstellung der Epidemiologie werden Diagnostik und Therapie folgender Carcinome einzeln abgehandelt: Prostatacarcinome und Hodentumore, Ovarial-, Cervix- und Corpuscarcinome, sowie Carcinome des Übergangsepithels und Nierenzellcarcinome.

Molukken-Reise 1607–1612: Neu Herausgegeben nach der zu Franckfurt am Main im Verlag Joh. Th. de Bry im Jahre 1612 Erschienenen Original-Ausgabe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra info for Die Effizienz deutscher Winzergenossenschaften: Institutionelle und empirische Analysen

Example text

Sie liefert allenfalls eine Theorie der Außenorganisation, nicht jedoch eine Theorie der Innenorganisation. Gehaltvolle betriebswirtschaftliche und interne Probleme haben derart stilisierte Unternehmen nicht zu lösen. 69 Die neoklassischen Ansätze können der Komplexität und Vielgestaltigkeit realer genossenschaftlicher Unternehmen deshalb nicht gerecht werden. Die Genossenschaftstheorie stellt in der vorliegenden Form damit keine tragfähige Basis zur Analyse der genossenschaftlichen Kooperation bereit.

334. 28 marktliche und hierarchische Koordinationsmechanismen einsetzen. Allerdings gibt es auch Grenzen der TKT. So geht die TKT nur rudimentär auf Fragen der internen Organisation von Genossenschaften ein. Hier kommt den nachfolgend zu behandelnden Ansätzen größere Bedeutung zu. 2. 1. Grundlagen Die Property-Rights-Theorie (PRT) oder Theorie der Verfügungsrechte untersucht den Einfluß unterschiedlicher institutioneller Regelungen auf das Handeln ökonomischer Akteure und die Allokationseffizienz.

284. 59 Vgl. a. PREUSS (1969) u. BECK (1960). 60 Vgl. KOERNER(1973), S. 17, HENZLER(1962), S. 15 und VIERHELLER(1983), S. 153f. 61 Vgl. SERAPHIM (1956), S. 33f; vgl. analog LOUIS (1979) und HOFFMANN (1980). 19 "daß die Geschäftsleiter in Genossenschaften als Treuhänder stets nur im Interesse der Mitglieder handeln und eigenen Interessen nur insofern folgen, wie diese den Mitgliederinteressen nicht entgegenstehen. ,,62 Die traditionelle Genossenschaftstheorie unterstellte oder forderte fiir Genossenschaften explizit oder implizit interne Harmonie.

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 28 votes