By Max Hempel

Zur Ermittlung eines Zusammenhangs zwischen dem Zustandsschaubild oder dem Umwandlungsverhalten von binaren, ternaren oder komplexen Legierungen mit ihren mechanischen Eigenschaften sind Untersuchungen uber den Reaktions ablauf, uber die Konzentrationsebenen und die auftretenden Kristallarten von besonderer Bedeutung. Dies gilt vor allem auch fur die K1arung des Einflusses von sonderkarbidbildenden Elementen, wie Mo, Cr, V, Zr, Nb und Ti, in Stahlen auf den Verlauf des y-Zustandsraumes und auf die Kristallisations- und Entmischungsvorgange beim Abschrecken und Anlassen [1]. So weist z. B. das approach Fe-Nb ein verengtes y-Feld auf [2], und beim procedure Fe-Nb-C ist ein Abschrecken aus dem y-Gebiet bis zu bestimmten Nb- und C-Gehalten magazine lich. Im Gegensatz hierzu weist das process Fe-Ti ein abgeschlossenes y-Gebiet auf [3], und ein Abschrecken im procedure Fe-Ti-C aus dem y-Gebiet fur alle Konzentrationen ist nicht mehr maglich. W. TaFAuTE und A. BUTTINGHAUS [4] ermittelten ein Schaubild, in dem die Schnittflachen der Ebenen verschiedener Ti-Gehalte mit dem y-Raum auf die Ebene des platforms Fe-C projiziert wurden. Hieraus geht hervor, daB mit steigendem Ti-Gehalt das Einphasen-y-Feld immer mehr zusammenschrumpft, um bei Titangehalten 1% zu verschwinden; d. h., bei gleichbleibendem C-Gehalt tri tt nach uberschreiten eines bestimmten Titan gehaltes kein y-Gebiet mehr auf. Bei geringen Ti-Gehalten stehen y-Fe und IX-Fe im Gleichgewicht mit FesC und TiC; in titanreichen Legierungen treten daneben noch die Fe-Ti-Verbindungen FesTi bzw. Fe Ti auf.

Show description

Read or Download Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und verschiedenen Titan-Zusätzen PDF

Similar german_9 books

Urogenitale Carcinome

Auch der vierte und letzte Band der Reihe "Onkologie heute" beschäftigt sich mit einer der häufigsten Krebsformen unserer Gesellschaft: den urogenitalen Carcinomen. Nach einer einleitenden Darstellung der Epidemiologie werden Diagnostik und Therapie folgender Carcinome einzeln abgehandelt: Prostatacarcinome und Hodentumore, Ovarial-, Cervix- und Corpuscarcinome, sowie Carcinome des Übergangsepithels und Nierenzellcarcinome.

Molukken-Reise 1607–1612: Neu Herausgegeben nach der zu Franckfurt am Main im Verlag Joh. Th. de Bry im Jahre 1612 Erschienenen Original-Ausgabe

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Dauerschwingfestigkeit bei 20 und 500°C von Stählen mit niedrigem Kohlenstoffgehalt und verschiedenen Titan-Zusätzen

Example text

Habil. -Ing. -Ing. -Wettj. 66 Seiten, 84 Abb. DM 19,40 HEFT 600 Prof. Dr. phil. Walter Koeh,Dr. phil. Siegfried Eekhard und Dr. rer. nat. , 9 Tabellen. DM 15,10 HEFT 748 Prof. Dr. phil. nal. babil. -Ing. HaraId Knoblauch uad Dr. rer. nal. -WeJtj. chule Aachen Die Hydratation der Verbindungen 3 CaO· Si02 und B-2 Cao . , 14 Tabellen. DM 15,70 HEFT 620 Dr. rer. nat. , 3 Tabellen. DM 9,40 HEFT 780 Prof. Dr. phil. -Ing. -Ing. Paul Funke, Max-PIOIlck-IllllÎlul fiir EitenforIChung, Diimldorf Untersuchung von Walzöl und Walzölemulsionen im Kaltwalzversuch 1959.

Bil :ä f'... ~ .......... <""I 10 7 10 8 10 9 Lastspielzahl Abb. >I 40 ........ , ~·,SL ~ -H ......... 30 1 bi> "· VoJs~äbe .......... '-I). Q §c. ~ ~ , ~ 500lo C "'- 'r, e " o 103 Abb. 9 ~ b -H bi> :ä 20 .. '''~ ·"R~ ·l • t--.. ' .... ~. -. 0 " V ~ ''l ..... ~ "~ I V~tibe ~~ ~" Kerb~be " r--.... (ol' ... ~. I. - 400°C re- F e- I" "- ... "-b:, ~-Q~- 500°C - -0=- 20°C ~ o 10' 46 20°C ~ c. Cl) Abb. 10 1- 500°C 104 105 Lastspielzahl 10 6 Stahl G (0,5% Mo): Vollstäbe (20, 400 und 500°C), Kerbstäbe (20 und 500° C) 107 108 50 ..

1. • Es bedeuten: Cl"B = Zugfestigkeit, Cl"DVM = DVM-Kriechfestigkeit. • Wette in Klammem sind extrapoliert. 76,7 46,6 1- 83,7 55,7 20 500 0,36 Ti B 56,3 34,5 20 500 [kgf mm 2] Cl"B" ohne PrüfLegierungstempezusatz ratur [0C] [%] A Stabl1 Tab. 12 Wechselfestigkeitswerte und Kerbwirkungszahlen der Versuchsstähle fiir verschiedene Temperaturen und Beanspruchungszeiten VI. Anhang2 Abbildungen Nr. : 0 ;:::. , 0 Q' 0 ~ 0 0 0 0 = o' 0 '" -~ ... -• - :. ", .. ,i . b) Stahl B (0,36% Ti) 1200·fWasser, 1 h/600·/Lult Abb.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 10 votes