By Alina Kirschniok

Die vorliegende Arbeit untersucht Circles of help (abgekurzt: COS) nicht ausschliesslich aus der rehabilitationswissenschaftlichen Perspektive ( den beh- derten Akteur im Fokus ), sondern hat auch die im Circle of Support-Kontext beteiligten Akteure im Blick (netzwerkanalytische Perspektive). Aus netzwe- analytischer Perspektive geht es zum einen im formalen Sinne um die Darst- lung von COS als ein soziales Netzwerk. Aus der netzwerkanalytischen Persp- tive werden plakativ formuliert Akteure als Knoten in einem Netz betrachtet. Aus dieser Perspektive betrachtet ist der einzelne Mensch als Knoten Teileiner (Gesamt-)Gesellschaft. Die Knoten haben wie die Abbildung verdeutlicht einen inklusiven und ex- 2 klusiven Charakter. - klusiv im Sinne von sich vorzuglich fuhlen schl- ssen die Knoten andere Knoten aus und sondern sich ab. Nach diesem V- standnis sind exklusive Knoten inklusiv im Sinne von eingeschlossen, - gegrenzt . Es besteht d- nach ein Doppelcharakter. Gemeint ist damit: ohne Inklusion keine Exklusion oder anders formuliert: Das eine kann nicht ohne das andere bestehen. Abbildung 1: Das Netzwerk-Geflecht, entnommen aus: Buettner (2008: 1) 2 Exklusiv: sich gesellschaftlich abschliessend, anspruchsvoll, vorzuglich, ausschliessend, a- schliessen, absondern, zuschliessen, versperren (Pfeifer 2005: 310); begriffliche Erweiterung: Exklusion (Ausschliessung). Inklusive: einschliesslich, eingeschlossen, einschliessen, einsperren (Pfeifer 2005: 582); begriffliche Erweiterung: Inklusion."

Show description

Read Online or Download Circles of Support: Eine empirische Netzwerkanalyse PDF

Best german books

Ernahrungsalltag im Wandel: Chancen fur Nachhaltigkeit

Used to be und wie Menschen essen, wirkt sich weitreichend aus. "Nachhaltige" Ernährung will unsere Essgewohnheiten an Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsverträglichkeit und kultureller Akzeptanz ausrichten. Die Autor/innen erforschten in einer qualitativen soziologischen Studie Ernährungspraktiken in Österreich.

Additional resources for Circles of Support: Eine empirische Netzwerkanalyse

Sample text

Fehlender Wunsch, mit anderen Menschen Interessen zu teilen 4. Fehlende soziale oder emotionale Gegenseitigkeit 46 B) Begrenzte repetetive und stereotype Verhaltensmuster, Interessen und Aktivitäten, in mindestens einem der folgenden Merkmale: 1. Konzentrierte Beschäftigung mit begrenzten Interessen, die im Inhalt oder in der Intensität abnorm sind 2. Sture Befolgung spezieller, nicht funktionaler Routinen 3. Stereotype und repetetive motorische Manierismen 4. Anhaltende Beschäftigung mit einzelnen Teil-Objekten C) Die Störung verursacht bedeutende Beeinträchtigungen auf sozialem, beruflichem oder einem anderen wichtigen Gebiet D) Keine klinisch revelante Sprachverzögerung (Sprechen von einzelnen Worten im Alter von zwei Jahren, Nutzen von einfachen Redewendungen im Alter von drei Jahren) E) Keine klinisch bedeutsame Verzögerung in der kognitiven Entwicklung F) Die Kriterien einer weiteren tiefgreifenden Entwicklungsstörung oder der Schizophrenie werden nicht erfüllt“.

Biegen oder schnelle Bewegungen von Händen oder Fingern oder komplexe Bewegungen des ganzen Körpers), d) Ständige Beschäftigung mit Teilen von Objekten. Beginn vor dem dritten Lebensjahr und Verzögerungen oder abnorme Funktionsfähigkeit in mindestens einem der folgenden Bereiche: 1. soziale Interaktion, 2. Sprache als soziales Kommunikationsmittel oder 3. Symbolisches oder Phantasiespiel. Die Störung kann nicht besser durch die Rett-Störung oder die Desintegrative Störung im Kindesalter erklärt werden“.

Die Zentralthese der strukturalen Analyse ist, daß die Struktur des Netzwerks eine bedingende Größe für das Handeln von Akteuren, den Erwerb und die Kohärenz von Normen in Netzwerken ist. Die soziale Struktur ist für die strukturelle Analyse Einschränkung (constraint) und Möglichkeit für soziales Handeln. : 37, Hervorh. im Original). Burts strukturelle Handlungstheorie postuliert das zweckorientierte und zielgerichtete Handeln von Akteuren. „Human action is commonly believed to be purposive. It is assumed to have a rationale, a goal“ (Burt 1982: 1).

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 25 votes