By Reinhold Kerbl, Ronald Kurz, Reinhard Roos, Lucas M. Wessel

Show description

Read or Download Checkliste Padiatrie, 3. Auflage PDF

Similar german books

Ernahrungsalltag im Wandel: Chancen fur Nachhaltigkeit

Was once und wie Menschen essen, wirkt sich weitreichend aus. "Nachhaltige" Ernährung will unsere Essgewohnheiten an Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsverträglichkeit und kultureller Akzeptanz ausrichten. Die Autor/innen erforschten in einer qualitativen soziologischen Studie Ernährungspraktiken in Österreich.

Additional info for Checkliste Padiatrie, 3. Auflage

Sample text

X Passivimmunisierung: Keine spezifischen Immunglobuline zur Prophylaxe von Pertussis verfügbar.

B. Pocken, Tbk) werden aus dem Impfprogramm genommen. Jede unerwünschte Reaktion nach Impfungen kann an das Ministerium gemeldet werden und wird von unabhängigen Experten überprüft. x Das Immunsystem werde durch Mehrfachimpfungen geschwächt: Säuglinge haben bereits im 1. Lebensjahr die Fähigkeit, bei Kontakt gegen Hunderte verschiedener Infektionserreger Antikörper zu bilden und sie meist unbemerkt abzuwehren. Demgegenüber fallen die Zusatzimpfungen mit abgeschwächten Aus Kerbl, R. : Checkliste Pädiatrie (ISBN 978-313-139103-2) © 2007 Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden!

Checkliste Pädiatrie (ISBN 978-313-139103-2) © 2007 Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart Dieses Dokument ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt und darf in keiner Form an Dritte weitergegeben werden! n n Injektion: Alle Totimpfstoffe intramuskulär (M. deltoideus oder M. vastus lateralis), Lebendimpfstoffe subkutan. Bei Gerinnungshemmern und Hämophilie auch Totimpfstoffe subkutan (schlechtere Konversionsrate). Dokumentation (in Krankenakte und Impfausweis): x Aufklärung. x Krankheit, gegen die geimpft wurde, Impfstoff (Handelsname, Chargennummer), Datum, Stempel, Unterschrift des Arztes.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 13 votes