Kundenorientierung in vertikalen Absatzsystemen: Bedeutung by Christian Jensen

By Christian Jensen

Kundenorientierung ist einer der zentralen Erfolgsfaktoren in wettbewerbsintensiven Branchen. In mehrstufigen Absatzsystemen wie dem Vertragshändlersystem der Automobilwirtschaft ergeben sich durch zusätzliche Schnittstellen besondere Anforderungen für eine kundenorientierte Unternehmenspolitik.

Christian Jensen untersucht, welchen Einfluss die Beziehung zwischen Herstellern und Händlern auf die Kundenorientierung hat, welcher Zusammenhang insbesondere zwischen der Händlerzufriedenheit und der Kundenzufriedenheit besteht und wie die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten aktiv gesteuert werden kann. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass die Größe der Absatzmittler erhebliche Konsequenzen für die Kundenzufriedenheit hat. Hieraus leitet er Implikationen für die Vertriebsnetzplanung ab.

Show description

Die Befragung in der Medien- und Kommunikationswissenschaft: by Wiebke Möhring, Daniela Schlütz

By Wiebke Möhring, Daniela Schlütz

Dieses Lehrbuch zum Thema Befragung bietet Interessierten und Studierenden aus kommunikationswissenschaftlicher Sicht einen umfassenden, kompakten sowie aktuellen Überblick über die Methode. Ziel ist es, das Erhebungsinstrument der standardisierten Befragung - basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen - ausführlich und zuverlässig darzustellen. Das Lehrbuch ist leicht verständlich, klar gegliedert und didaktisch aufbereitet sowie mit zahlreichen Beispielen versehen.

Show description

Feierabend?: Von der Zukunft ohne Arbeit zur Arbeit mit by Horst W. Opaschowski

By Horst W. Opaschowski

An der Schwelle zum 21. Jahrhundert werden wir mit einer Reihe unbeque­ mer Wahrheiten konfrontiert: Die alte Arbeitsgesellschaft ist tot. Das Leitbild der Vollbeschäftigung ist überholt. Der Ausverkauf der Arbeit beginnt. Schluß. Aus. Vorbei. used to be machen wir ohne Arbeit? Und was once kommt da­ nach? Der Buchtitel ist doppeldeutig, läßt hoffen, hat aber auch Fallbeil­ Charakter: Ende der Arbeit, Schattenwirtschaft ohne Ende. Das Gespenst der Globalisierung geht um in der westlichen Welt. Die Arbeit wandert aus, die Industriegesellschaft verschwindet. Jeder neunte Europäer ist ohne Arbeit, die Hälfte davon bereits seit mehr als einem Jahr. "Wieviel Arbeit braucht der Mensch?" fragte schon Anfang der achtziger Jahre die österreichische Sozialforscherin MARIE J AHODA die gesamte westl- che Welt. Diese Frage ist heute offener denn je. Die westlichen Industrie­ geseIlschaften stehen vor ihrer größten Herausforderung seit hundert Jahren: Ihr Arbeitsmodell der Zukunft soll der "Formel 20 zu eighty" (HANS-PETER MARTIN/HARALD SCHUMANN) gleichen, wonach nur mehr zwanzig Prozent der Bevölkerung eine bezahlte Arbeit bekommen. An der Schwelle zum drit­ ten Jahrtausend wird der "Übergang zur Freizeitgesellschaft" (BUND) her­ aufbeschworen, der den übrigen achtzig Prozent "Tittytainment" (ZBIGNIEW BRZEZINSK/), "McDonaldisierung" (GEORGE RITZER) oder "Disney-Ko­ lonialisierung" (BENJAMIN R. BARBER) beschert. Erinnerungen an GEORGE ORWELLS Zukunftsroman ,,1984" werden wach, wonach die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung ihr Leben nur noch mit der Sorge um Heim und Kinder, kleinlichen Streitigkeiten mit Nachbarn, Kino, Fußball, Bier und vor allem Glücksspielen ausfüllen werde . . . So wird und so darf die Zukunft im nächsten Jahrhundert nicht enden.

Show description

Unternehmens-übergreifende Integration von by Daniel Fischer (auth.)

By Daniel Fischer (auth.)

Immer engere Verflechtungen von Unternehmen erfordern die Intensivierung der unternehmensübergreifenden Integration von Informationssystemen. Neben vielen Vorteilen sind damit aber auch Nachteile verbunden, so besteht besonders die Gefahr unerwünschter Abhängigkeiten zwischen Unternehmen. Dies gilt vor allem für Unternehmen, die auf elektronischen Marktplätzen agieren.

Daniel Fischer entwickelt und evaluiert ein Hilfsmittel zur umfassenden und differenzierten examine der unternehmensübergreifenden Integration von Informationssystemen auf elektronischen Marktplätzen. Das Hilfsmittel ermöglicht, den Begriff „Integrationsgrad“ auf elektronischen Marktplätzen zu operationalisieren und die Wirkungen unterschiedlicher Integrationsgrade abzuschätzen. Unternehmen dient das Hilfsmittel als Auswahl- bzw. Entscheidungshilfe und versetzt sie in die Lage, die Integration zwischen ihren Informationssystemen zielgerichtet und effektiv zu gestalten. In drei Fallstudien aus der Automobilzulieferer-, Luftfahrt- und Logistikbranche zeigt der Autor die praktische Relevanz des Hilfsmittels.

Show description

Österreichisches Strafrecht Allgemeiner Teil I: Grundlagen by Helmut Fuchs

By Helmut Fuchs

Das nunmehr in sechster Auflage erschienene Lehrbuch bietet anschauliche Erklärungen mit hohem wissenschaftlichem Niveau. Die Darstellung der grundlegenden Fragen des Strafrechts – wie Tatbestand und Rechtfertigung, Vorsatz und Irrtum, Versuch und Beteiligung – ist mit vielen Fallbeispielen angereichert und berücksichtigt Rechtsprechung und wichtige Lehrmeinungen in gleicher Weise. Ein eigenes Kapitel ist dem internationalen Strafrecht gewidmet. Der übersichtliche Aufbau und die klare Gliederung des Buches ermöglichen eine leichte Orientierung, das ausführliche Inhaltsverzeichnis und ein umfangreiches Stichwortregister helfen bei der Lösung konkreter Rechtsfragen.

Show description