Soziologische Basics: Eine Einführung für pädagogische und by Prof. Dr. phil. habil. Albert Scherr (auth.), Albert Scherr

By Prof. Dr. phil. habil. Albert Scherr (auth.), Albert Scherr (eds.)

Die vorliegende Einführung richtet sich an Studierende pädagogischer und sozialarbeiterischer Studiengänge. Es wird kein umfassender Überblick über die Soziologie, ihre Geschichte, Theorien und Forschungsergebnisse gegeben. Vielmehr werden soziologische Begriffe und Theoreme exemplarisch in Bezug auf für Pädagogik und Soziale Arbeit relevante Probleme und Fragestellungen verdeutlicht. Beabsichtigt ist, künftigen LehrerInnen, PädagogInnen und SozialarbeiterInnen einen interessanten Einstieg in soziologisches Denken und soziologische Wissensbestände zu ermöglichen.

Show description

HIV-Infekt: Pathogenese · Diagnostik · Therapie by M. Röcken, E. Thoma-Greber (auth.), Priv.-Doz. Dr. med

By M. Röcken, E. Thoma-Greber (auth.), Priv.-Doz. Dr. med Norbert H. Brockmeyer, Dr. med. Lutz Mertins (eds.)

In den zurückliegenden zwei Jahren sind große Fortschritte sowohl in der Diagnostik als auch in der Therapie der HIV-Infektion erzielt worden, die bei 70% der Patienten nicht nur zu einer Verlangsamung, sondern zu einer deutlichen Besserung des Krankheitsverlaufes geführt hat. Die jüngsten Entwicklungen in der Kombinationstherapie mit Nukleosid- und Proteinaseinhibitoren und die therapeutische Beeinflussung des Wasting-Syndroms werden besonders berücksichtigt. Die Therapieansätze in der Behandlung der opportunistischen Erkrankungen, beim Kaposi Sarkom und bei den HIV-assoziierten Lymphomen werden erarbeitet. Zudem werden neue Untersuchungsergebnisse zur Interaktion von HIV-Infektion und Psyche dargestellt und daraus psycho-neuro-immunologische Konzepte entwickelt.

Show description

Eigenkapital und Fremdkapital: Steuerrecht - by Wolfgang Schön (auth.), Wolfgang Schön (eds.)

By Wolfgang Schön (auth.), Wolfgang Schön (eds.)

Das Werk befasst sich mit Eigenkapital und Fremdkapital in rechtsvergleichender, rechtspolitischer und interdisziplinärer Perspektive. Die Grenzziehung zwischen Gesellschaftsbeteiligung und Schuldvertrag hat erhebliche Bedeutung für die Mitwirkungsrechte und Vermögenslage eines traders; vor allem aber knüpft das Steuerrecht erhebliche Rechtsfolgen an die Grenzziehung zwischen Eigen- und Fremdkapital bei der Besteuerung von Personenunternehmen und Kapitalgesellschaften, aber auch bei der internationalen Zuordnung von Steuergütern. Zu diesen Themen werden umfangreiche Länderberichte präsentiert (Brasilien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Niederlande, Österreich, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten), einzelne Sachthemen behandelt (Doppelbesteuerungsrecht, Quellensteuern, Zinsschranke und Gesellschafterfremdfinanzierung) und der ökonomische Hintergrund analysiert. In einem systematischen Eingangskapitel werden rechtspolitische Grundzüge und Handlungsoptionen für den Gesetzgeber aufgezeigt.

Show description

Die Bischofsstadt by Friedrich Merzbacher (auth.)

By Friedrich Merzbacher (auth.)

Die nachstehenden Grundlinien wurden, bevor sie in der nun vorliegen­ den shape der Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein­ Westfalen am 27. April 1960 in Düsseldorf vorgetragen worden sind, erst­ mals in der Sitzung der Sektion für Rechts- und Staatswissenschaft auf der Generalversammlung der Görres -Gesellschaft 1959 in cross au skizziert. Trotz der aus verschiedenen Gründen gewiß naheliegenden Erweiterung des Textes habe ich am ursprünglichen Charakter und an der äußeren Ge­ stalt des Vortrages mit voller Absicht nichts geändert, um den Eindruck des gesprochenen Wortes nicht zu verwischen. So braucht auch die Bitte eigent­ lich nicht mehr ausdrücklich gestellt zu werden, vom Vortragenden nicht universelle Behandlung des Themas zu erwarten. Ein derartiger Anspruch müßte ihn ohnehin überfordern. Der den Ausführungen nachträglich bei­ gegebene wissenschaftliche Apparat steuert lediglich Belege für diejenigen Leser bei, die an der einen oder anderen Frage stärker interessiert sind; er gibt jedoch gleichzeitig Rechenschaft über den Stand der fachmännischen Erörterung der angeschnittenen Probleme. Allen Diskussionsrednern, deren Beiträge in diesem Hefte wiedergegeben sind, habe ich aufrichtigen Herzens für Belehrung und viele Fingerzeige zu danken. Zu ganz besonderem persönlichen Dank fühle ich mich Herrn Staatssekretär Professor Dr. Dr. Leo Brandt für die freundliche Einladung zu diesem Vortrage und Herrn Professor Dr. Hermann Conrad in Bonn fü·r wohlwollende Förderung verpflichtet.

Show description

Auf dem Wege zu einem Europäischen Zivilgesetzbuch by Dieter Martiny (auth.), Prof. Dr. iur. Dieter Martiny,

By Dieter Martiny (auth.), Prof. Dr. iur. Dieter Martiny, Normann Witzleb (eds.)

Das Buch vereinigt die Beiträge zu einem Seminar der eu legislations Students'Association (ELSA) über die weitere Vereinheitlichung des Privatrechts, insbesondere durch ein Europäisches Zivilgesetzbuch. Ein Kreis internationaler Wissenschaftler erörterte u.a. die Kompetenz der ecu für ein derartiges Vorhaben, die künftige Rolle des Europäischen Gerichtshofs, den Spielraum für nationale Abweichungen und die ökonomische Bedeutung der Rechtsvereinheitlichung. Auch die Tätigkeit der polnischen Kodifikationskommission wurde analysiert. Im materiellen Bereich beschäftigten sich Einzelreferate mit der Zukunft des allgemenen Vertragsrechts, des Kaufrechts, des Sachenrechts und des Familienrechts. Ausführliche Nachweise und ein Index erlauben den Einstieg in eine immer weiter voranschreitende Diskussion.

Show description

Neuroorthopädie und Rheumaorthopädie des Kindes by G. Manolikakis (auth.), Prof. Dr. med. R. Venbrocks (eds.)

By G. Manolikakis (auth.), Prof. Dr. med. R. Venbrocks (eds.)

Neuroorthopädie: Konservative und operative Therapiemaßnahmen des Hüftgelenkes bei der infantilen Cerebralparese. Fußdeformitäten im Rahmen der neuroorthopädischen Krankheitsbilder. Zerebralparese und Tibiahemimelie. Botulinumtoxin A im Kontext der Therapie der infantilen Cerebralparese. Postoperative Rehabilitation nach neuromuskulär bedingten Hüftleiden. Erfahrungen in der Behandlung der Spina bifida und Meningomyelocele. Philosophie der Therapie von Wirbelsäulendeformitäten bei Spina bifida Patienten. Aspekte der orthopädischen Behandlung bei Muskelerkrankungen.- Rheumaorthopädie: Juvenile chronische Arthritis (JCA). Bildgebende Verfahren in der Diagnostik der JCA. Die Bedeutung der Neurophysiologie für die Entstehung und Behandlung von Gelenkfehlstellungen der JCA. Die Synovektomie des Hüftgelenkes bei JCA. Korrektur von schweren Deformitäten bei kinderrheumatologischen Erkrankungen.

Show description

Die klinisch-rheumatologische Untersuchung by Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Müller, Prof. Dr. med.

By Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Müller, Prof. Dr. med. Henning Zeidler (auth.)

Die zielgerichtete Diagnostik rheumatischer Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsorganes gründet sich ganz wesentlich auf die Anamnese und den klinischen Untersuchungsbefund. Trotz der großen Häufigkeit der Erkrankungen des Bewegungssystems in Praxis und Klinik ist die klinisch-rheumatologische Untersuchung in der studentischen Ausbildung und ärztlichen Weiterbildung jedoch ein vernachlässigtes Gebiet. Das vorliegende Buch stellt deshalb die in der Praxis bewährten Inhalte der rheumatologischen Untersuchung in kurzer, prägnanter und durch eine Vielzahl von Fotos und Abbildungen veranschaulichter shape zusammen. Der Schwerpunkt wurde dabei auf die Diagnostik rheumatischer Erkrankungen gelegt, es wurden aber auch für die Differentialdiagnostik relevante Untersuchungen orthopädischer Krankheitsbilder mit einbezogen. Das Buch wendet sich an Studenten, praktische Ärzte, Ärzte in Weiterbildunge zum Internisten, Rheumatologen und Orthopäden sowie an andere Fachdisziplinen, die mit dem Bewegungssystem zu tun haben, wie Ärzte für physikalische Medizin und Rehabilitation, Neurologen und Geriater.

Show description

Herausforderung Transformation: Theorie und Praxis by Nikolaus Mohr, Norbert Büning, Ursula Hess, Anna Maria

By Nikolaus Mohr, Norbert Büning, Ursula Hess, Anna Maria Fröbel

Zunehmende Globalisierung, neue Spielregeln im internationalen Wettbewerb sowie neue, unberechenbare Machtgefüge fordern hohe Anpassungs- und Handlungsfähigkeiten von allen Akteuren. Vor diesem Hintergrund wird es wichtiger denn je, Veränderungsprozesse zu verstehen und diese gezielt und erfolgreich zu gestalten.

Herausforderung Transformation eröffnet völlig neue Perspektiven zum Thema. Führungskräfte, Politiker sowie einflussreiche Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft und recreation schildern ihre Erkenntnisse und vermitteln ein breit gefächertes Verständnis zur Transformation mit all ihren Facetten. Dabei werden alle wichtigen Aspekte der Transformation wie Initiierung, Führung und imaginative and prescient, der Mensch im Mittelpunkt oder die nachhaltige Implementierung beleuchtet.

Show description

Die Solidarität der modernen Gesellschaft: Der Diskurs um by Ursula Dallinger

By Ursula Dallinger

Solidarität entstand als ‚Kampfbegriff’ der sich neu etablierenden Soziologie gegenüber den damaligen Handlungs- und Ordnungsmodellen der Ökonomie. Insbesondere am challenge, wie Akteure mit divergierenden und möglicherweise antagonistischen Zielen kooperieren, entwickelte die Soziologie eigene Konzepte zu Handlungsbegrenzungen oder Institutionen. Das Buch rekonstruiert soziologische und ökonomische Begründungen von Institutionen und zeigt die Leistungen wie auch die Engführungen der Durkheim-Parsons-Tradition einerseits, der neueren ökonomischen Sozialtheorie andererseits. Es zeigt, dass beide Traditionen von der Unvollständigkeit der Theorie rationalen Handelns ausgehen und mit ganz unterschiedlich konzipierten ‚Institutionen’ diese Lücke füllen.
Beide Ordnungsdiskurse prägen auch die Sicht des Sozialstaats, der Solidarität in der modernen Gesellschaft verkörpert, weil es um die Begrenzung eigennutzorientierten Verhaltens und um Kooperation zugunsten kollektiver Ziele geht. Das Buch kommentiert die politische Soziologie, die moralische Ressourcen als foundation des Sozialstaats sieht, und erweitert sie mit Ergebnissen der ökonomischen Institutionentheorie. Anhand der idealtypischen Unterscheidung zwischen Sozialversicherungs- und Umverteilungsfunktion des Sozialstaats wird dessen Wertbedarf genauer lokalisiert und Einkommensumverteilung als die solidarische measurement diskutiert, da hier 'die Belange der Anderen' berücksichtigt werden.

Show description