By Gertrud Rehner, Hannelore Daniel

Das erfolgreiche und intestine eingef?hrte Werk Biochemie der Ern?hrung von Gertrud Rehner und Hannelore Daniel liegt nunmehr in der dritten Auflage vor und eignet sich als Lehrbuch f?r Studenten der Ern?hrungswissenschaft wie auch als Nachschlagewerk f?r Ern?hrungswissenschaftler, Mediziner, Biologen und Chemiker. Bei diesem didaktisch herausragenden Lehrbuch stehen die Zell- und Organfunktionen im Vordergrund. Den Autorinnen gelingt es damit, einen verst?ndlichen Zusammenhang zwischen den biochemischen Fakten und den Prozessen der Ern?hrungsphysiologie herzustellen. Erg?nzt werden die Texte durch anschauliche zweifarbige Abbildungen. Stimmen zu den vorigen Auflagen >>Das mit dem didaktischen Geschick hervorragend aufgebaute und griffig gegliederte, den anspruchsvollen, bis in die molekularen Dimensionen f?hrenden Stoff mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen, und Formeln sehr anschaulich vermittelnde Werk verr?t Lehrerfahrung und Einf?hlungsverm?gen. ... F?r Studierende der Ern?hrungswissenschaft sollte das als Lehrbuch beworbene Werk zur Pr?fungslekt?re erhoben werden.>Das lehrerprobte staff im Studiengang Ern?hrungswissenschaft in Gie?en hat die L?cke gef?llt und f?r Studierende der Ern?hrungswissenschaften, ern?hrungsmedizinisch interessierte Medizinstudenten und Di?tassistenzberufe aus der riesigen F?lle des Stoffes der Biochemie und Molekularbiologie jene Stoffe ausgew?hlt, die f?r ern?hrungsbiochemische Komplexe wichtig sind.>Dies ist ein in mehrfacher Hinsicht ungew?hnliches Buch. Zu den wichtigsten Besonderheiten geh?rt die grunds?tzliche didaktische Vorgehensweise. ... Seine besondere Konzeption, die vermittelten Inhalte sowie viele Abbildungen, sehr durchdacht konzipiert, instruktiv und mit eindrucksvoller Einfachheit entworfen, d?rften ihm eine zahlreiche Leserschaft sowohl unter Studenten als auch Fachkollegen der Ern?hrungswissenschaft, Medizin, Biochemie und Biologie sichern.>Treffende und breit angelegte details ?ber die biochemischen Abl?ufe der menschlichen Ern?hrung / Stoffwechsels.

Show description

Read Online or Download Biochemie der Ernahrung, 3. Auflage PDF

Similar chemistry books

Alkaloids: Chemical and Biological Perspectives, Vol. 15

Acronycine, a effective antitumor agent, was once came upon within the bark of the small Australian Rutaceous tree, Acronychia baueri Schott. This new paintings offers a accomplished survey of the isolation, constitution choice, equipment of synthesis, and the organic homes of acronycine, in addition to an account of typical and artificial analogues of acronycine, and their organic homes.

Chemistry of Heterocyclic Compounds: Imidazole and Its Derivatives, Part I, Volume 6

Content material: bankruptcy I common homes and constitution of the Imidazoles (pages 3–31): bankruptcy II The Alkyl? and Arylimidazoles (pages 33–54): bankruptcy III The Oxo? and Hydroxyimidazoles and their Sulfur Analogues (pages 55–110): bankruptcy IV The Halogenoimidazoles (pages 111–125): bankruptcy V The Nitro? , Arylazo?

Extra resources for Biochemie der Ernahrung, 3. Auflage

Sample text

9 Es gibt verschiedene Klassen von Ionentransport-ATPasen Die Na+/K+-ATPase ist eines der Transportproteine, die im Verlauf eines Kreisprozesses reversibel phosphoryliert wird, weshalb sie zur Klasse der P-ATPasen gerechnet wird. Charakteristisch für diese ist, dass sie durch Vanadat hemmbar sind. 3 zeigt, gibt es in der Plasmamembran – aber auch in anderen Membrantypen – der Zellen höherer Eukaryoten auch weitere primär aktive Transportproteine, deren Funktion auf ATP-Spaltung mit anschließender Phosphorylierung der Proteine beruht.

Außerdem beeinflussen diese Kohlenhydrate die Proteinfaltung und möglicherweise die Stabilität der Proteine gegenüber den Proteasen. Die Transmembranproteine durchspannen die Lipiddoppelschicht ein-oder mehrfach. Die Peptidabschnitte, die sich in der Lipidschicht befinden, bestehen aus je etwa 21 bis 25 vorwiegend hydrophoben Aminosäuren, die mit den Membranlipiden interagieren und in der Regel eine rechtsgängige α-Helix mit 6 bis 12 Windungen bilden. Die einzelnen Transmembranhelices sind durch intrazelluläre und extrazelluläre Aminosäureschleifen miteinander verbunden, an denen sich meistens die funktionellen Domänen des Proteins befinden.

Der durch die Na+/K+-ATPase geschaffene transmembranäre Na+-Gradient, mit niedriger intrazellulärer Na+-Konzentration, wird insbesondere in den Epithelzellen von Darm und Nierentubulus zur sekundär aktiven Aufnahme von Substraten ausgenutzt. Diese Art von Transportvorgängen wird im Folgenden noch detailliert besprochen. 9 Es gibt verschiedene Klassen von Ionentransport-ATPasen Die Na+/K+-ATPase ist eines der Transportproteine, die im Verlauf eines Kreisprozesses reversibel phosphoryliert wird, weshalb sie zur Klasse der P-ATPasen gerechnet wird.

Download PDF sample

Rated 4.22 of 5 – based on 33 votes