By Kim, Shi-Hyong

Someone attracted to setting up an highbrow connection among Kant and Bacon needs to first ask the query as to what similarity may exist among Kant, who conducted a transcendental flip in philosophy, and Bacon, the general? of empirical philosophy. simply via such issues can one comprehend why Kants first Critique publicizes a brand new epoch in philosophy with a passage from, of? all issues, Bacons Instauratio Magna.

Show description

Read Online or Download Bacon und Kant: Ein erkenntnistheoretischer Vergleich zwischen dem PDF

Similar german books

Ernahrungsalltag im Wandel: Chancen fur Nachhaltigkeit

Used to be und wie Menschen essen, wirkt sich weitreichend aus. "Nachhaltige" Ernährung will unsere Essgewohnheiten an Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsverträglichkeit und kultureller Akzeptanz ausrichten. Die Autor/innen erforschten in einer qualitativen soziologischen Studie Ernährungspraktiken in Österreich.

Extra resources for Bacon und Kant: Ein erkenntnistheoretischer Vergleich zwischen dem

Sample text

Er weist auch schon seit langem (zuerst 1983/62004, 167 und zuerst 1993/42000, 55) darauf hin, daß die „Ars Inveniendi“ Bacons im Zusammenhang mit den „regulativen Ideen“ Kants interpretiert werden müsse. Beide werden ihm zufolge dann 2. Relevanz der Philosophie Bacons für Kant 29 nicht als starre Regeln, sondern als Forschungsprinzip verstanden, das die Forschern einerseits aufmuntert und andererseits dazu verpflichtet, über das Erreichte hinaus immer weiter zu forschen. Damit liefert er einen wichtigen Ansatz, der es uns ermöglicht, die Philosophie Bacons in einem größeren Zusammenhang als bisher zu betrachten, d.

Picht (1985) behauptet einmal, daß wir die Revolution der Denkart bei Kant hauptsächlich unter dem Reformgeist Bacons verstehen sollen, die Philosophie neu anfangen zu wollen: „denn es ist für das Verständnis von Kant nicht ohne Bedeutung, daß er sich, wie das Motto zeigt, mit Bacon verglichen hat ... ). ). Aber er steht mit seiner Aussage im großen und ganzen auf gleicher Ebene wie der oben erwähnte Lewalter, weil auch er merkwürdigerweise trotz der Betonung der Notwendigkeit des Einbeziehens des Bacon-Mottos für das Verständnis der Kritik der reinen Vernunft nicht näher und weiter auf die inhaltliche Untersuchung der gedanklichen Beziehung zwischen beiden eingegangen ist.

Zweitens unterscheidet Kant in der 1785 gehaltenen Vorlesung Danzinger Physik (AA XXIX 103) zweierlei Beweise voneinander, „durch welche man eine Sache in der Natur bestätigen kann“. Kant verwendet hier zwar die Bezeichnung „dogmatisch“ statt „apodiktisch“, geht jedoch sinngemäß auf den Unterschied zwischen „hypothetisch“ und „apodiktisch“ ein, den er in der zweiten Vorrede der ersten Kritik einführt. Dogmatisch ist ein Beweis, „wenn man gewisse Ursachen anführen kann weswegen etwas so geschehen ist und hat geschehen müssen“, während er hypothetisch bleibt, „wenn man eine Ursache, aus der sich eine Natur Begebenheit erklären läßt, bloß muthmaßet“.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 17 votes