By Hagen Seidel

Show description

Read or Download Arcandors Absturz. Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle PDF

Best german books

Ernahrungsalltag im Wandel: Chancen fur Nachhaltigkeit

Was once und wie Menschen essen, wirkt sich weitreichend aus. "Nachhaltige" Ernährung will unsere Essgewohnheiten an Umwelt-, Sozial- und Gesundheitsverträglichkeit und kultureller Akzeptanz ausrichten. Die Autor/innen erforschten in einer qualitativen soziologischen Studie Ernährungspraktiken in Österreich.

Additional resources for Arcandors Absturz. Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle

Sample text

Haselmann indes räumt ein: »Ansprüche gegen Esch sind explizit nicht geprüft worden.

2010. 55 warum er letztlich nicht klagte, bildet einen der zentralen Streitpunkte der gesamten Arcandor-Krise. Die Sache ist juristisch kompliziert: Ausgangspunkte sind die Mietverträge, die Urban mit Oppenheim-Esch abgeschlossen hat. Die hohen Mieten hatten zur Folge, dass KarstadtQuelle eine Rückstellung von 125 Millionen Euro zur Absicherung dieser Forderungen bilden musste. KarstadtQuelles Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO hatte im Zusammenhang mit der Abschlussprüfung für das Jahr 2004 auf die Problematik aufmerksam gemacht.

Das jedoch drückt die ohnehin mageren Renditen von 1 oder 2 Prozent weiter. Wolfgang Urban, der nach außen die Rabattitis seiner Branche gern geißelt, dreht kräftig mit an der Preisschraube, obwohl sich sein Unternehmen das am wenigsten leisten kann. Und es ist abzu35 sehen, dass der Essener Konzern eines der Hauptopfer der selbst verursachten Wertevernichtung werden dürfte: Denn bei Textilien ist der Preisverfall am stärksten. Und genau das ist die größte Warengruppe von KarstadtQuelle. 36 Das Jahr 2004 Januar 2004 Die Quittung für seine Alles-muss-raus-Strategie bekommt Urban, als die Zahlen für das Weihnachtsquartal vorliegen: KarstadtQuelle hat in der wichtigsten Shoppingzeit des Jahres 6,8 Prozent an Umsatz verloren.

Download PDF sample

Rated 4.12 of 5 – based on 50 votes