By Dr. med. Karl Ludwig Tschaikowski, Dr. med. Wolfgang Jorde (auth.)

Da die Diagnostik und Therapie allergischer Krankheiten des Magen-Darm-Traktes in den letzten 30 Jahren weitgehend in Vergessenheit geraten ist, besteht in Klinik und Praxis eine Informationslücke. Diese will das Buch schließen. Zunächst werden die immunologischen Grundlagen der allergischen Magen-Darm-Krankheiten dargestellt und darauf aufbauend im klinischen Teil die diagnostische Systematik beschrieben (Allergenkarenz und Exposition; Nachweis der aktuellen Sensibilisierung mittels Hauttest und Provokation). Anhand einer umfangreichen Kasuistik (52 Fallbeschreibungen) wird anschließend allgemein die Therapie (Karenz, spezifische Hyposensibilisierung), sowie erstmals auch die spezielle allergologische Diagnostik und Therapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen beschrieben. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, alle diagnostischen und therapeutischen Schritte didaktisch klar gegliedert und für den Arzt in der Praxis nachvollziehbar darzustellen.

Show description

Read or Download Allergische Krankheiten des Magen-Darm-Traktes: Ein Ratgeber für die Praxis PDF

Similar german_12 books

Psychiatrische Pharmakotherapie

Der Benkert/Hippius ist in den zwanzig Jahren seines Bestehens - die erste Auflage erschien im Jahre 1974 - längst zum Standardnachschlagewerk der Pharmakotherapie in der Psychiatrie geworden. Die vorliegende sechste Auflage wurde korrigiert und überarbeitet, es wurden zahlreiche neue Präparate aufgenommen sowie deren pharmakologische Eigenschaften und klinische Besonderheiten dargestellt, einschließlich der Hinweise auf unerwünschte und Wechselwirkungen, Unverträglichkeiten, Dosierung und Applikationsformen.

Additional resources for Allergische Krankheiten des Magen-Darm-Traktes: Ein Ratgeber für die Praxis

Example text

Gewinnt man hiermit keine Klarheit und besteht weiterhin von der Anamnese her ein Allergieverdacht, so verordnet man dem Patienten flir mindestens 4 Tage die folgende, stark eingeengte Kost: TabeUe 5. Patienteninformation tiber die allergenstandardisierte Kost II Allergenstandardisierte Kost II Nehmen Sie bitte in den nachsten 4 Tagen nur die folgenden Nahrungsmittel zu sich: Kartoffeln Reis Maisbrot (ohne Milch hergestellt, am besten selbst gebacken) oder "DreiPauly-Brot" (im Reformhaus erhaltlich) Butter oder Vitaquell-Margarine Salz Wasser (stilles Wasser oder kohlensaurearmes Mineralwasser).

2. Inhalativ: Hierbei gelangt das Allergen iiber die Atemwege in die Lunge und von dart hiimatogen zur Darmschleimhaut oder zu anderen Organen. Es ist wichtig festzuhalten, daB die Eintrittspfarte des Allergens und sein Wirkungsart zueinander in einer grotesken raumlichen Beziehung stehen konnen. Ein oral aufgenommenes Allergen wie z. B. Milch kann im Intestinaltrakt vollig wirkungslos bleiben, jedoch resorbiert werden und auf dem Blutweg zur Nasenschleimhaut gelangen, urn dart eine allergische Entzundungsreaktion auszulosen.

Die Zahl der Stuhlentleerungen schwankt dabei stark: Manche Patienten geben 8 Sttihle in 24 Stunden an, andere setzen nur einen weichen Stuhl pro Tag abo Vorsichtshalber frage man immer nach einer eventuellen Abftihrmittel-Einnahme. Ftir manche Patienten (insbesondere Frauen) ist die Abfiihrmittel-Einnahme so zur Gewohnheit geworden, daB sie hieran selbst schon gar nicht mehr denken. Die Abfiihrmittel fiihren nattirlich vielfach zu Durchfallen und chronischen "dyspeptischen Be- 36 schwerden". Uberhaupt sollte man immer fragen: Neigen Sie eher zu weiehem oder zu hartem Stuhl?

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 49 votes